WORKSHOP - BLOCK #4 (12.05. & 13.05.2014)

Die letzten beiden Workshoptage konzentrierten sich voll und ganz auf der praktische Arbeiten und finalisieren der Entwürfe. Die Lichtdesignerin Ines Gebhardt besuchte den Workshop ein weiteres Mal, um beim endgültigen Anschluss der Beleuchtungssysteme behilflich zu sein. „5 Minuten vor Schluss geht noch mal alles schief. Der Stecker passt nicht; die Klebepistole geht kaputt. Und 5 Minuten nach dem Abschluss ist man überrascht was für komplexe Ergebnisse auf den Tischen stehen.“, beschreibt Gero Grundmann, einer der Leiter des Workshops, die letzten Züge der Arbeitsphase.
Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Sieben völlig verschiedene Design- und Kunstobjekte, die sich auf unterschiedlichste Art und Weise den Thema Licht angenähert haben. Neben diesen Prototypen liegen unzählige Ideen und Entwürfe in verschiedenen Entwicklungsstadien. Manche von Ihnen werden noch weiterentwickelt, andere fließen als Inspiration in die zukünftigen Arbeiten der Künstler ein. 
Für alle Teilnehmer war es das erste Mal in so einer Umgebung auf Augenhöhe an künstlerischen Projekten zusammenzuarbeiten. Jeder Teilnehmer hatte seine individuelle Freiheit wie und mit wem er an einer Idee arbeiten möchte. Zugleich war die Vielfalt und der regelmäßige Austausch über die Arbeit in einem gemeinsamen Arbeitsraum, ein wesentlicher Impulsgeber für die Kreativität der unterschiedlichen Teilnehmer. Auch deshalb endete der Workshop für die Teilnehmer mit einem glücklichen und einem wehmütigen Auge, und dem entschiedenen Wunsch so eine Zusammenarbeit, wenn möglich bald zu wiederholen.

  • w4_1
  • w4_2
  • w4_4
  • w4_5
  • w4_6
  • w4_7

Simple Image Gallery Extended