NEWS

Symposium und Studienprojekt Inclusives Design

in Zürich

Am 24.03.2015 fand an der Züricher Hochschule der Künste ein Symposium statt, das sich mit den verschiedenen Ansätzen von Inklusivem Design, Design für Alle und Universal Design befasste. EUCREA war mit einem Beitrag zu dem Aspekt der Desigpartizipation vertreten. Im Anschluß an das Symposium fanden Studienprojekte statt, die sich vor allen Dingen mit digitalen Dienstleistungen und Produkten befassten, die für alle Menschen nutzbar sind. Die Studienprojekten sind jetzt im Internet veröffentlicht worden:

http://designsymposium15.zhdk.ch/thema.html

 

 ********************

HÄpPi STaMPs - NEUE STEMPELGRAFIK FÜR SIDE BY SIDE

Die Ergbenisse liegen vor!

180 Künstler haben am Wettbewerb Häppi Stampsteilgenommen und haben über 1.000 Entwürfe eingereicht.

Hier sehen Sie die Ergebnisse.

 

****************

bis 20.02.2015

 

 

HÄpPi STaMPs - NEUE STEMPELGRAFIK FÜR SIDE BY SIDE

EIN WETTBEWERB FÜR MALER, GRAFIKER UND ILLUSTRATOREN MIT BEHINDERUNG VON EUCREA UND SIDE BY SIDE

EUCREA und side by side fordern Maler, Grafiker und Illustratoren mit Behinderung, die Freude an kleinen und
feinen Zeichnungen haben, zu einem Wettbewerb auf: Gestaltet werden sollen Stempelmotive in zwei verschiedenen
Größen zu den Themen „Weihnachten“, „lustige Figuren“ und „Blumen“. Das Besondere: Die aus dem Wettbewerb
ausgewählten Motive werden 2015 in Form einer Stempelserie von side by side produziert und an Läden in
Deutschland, Europa, Japan und Australien verkauft. Die ausgewählten Künstler werden auf den vielbesuchten
Internetseiten von EUCREA und side by side veröffentlicht.

Infos und Teilnahmebedingungen hier


***************

 

27.11.-07.12.2014    Hamburg  /  Museum für Kunst und Gewerbe / Messe Kunst und Handwerk 2014 

     

Museum für Kunst und Gewerbe · Steintorplatz · 20099 Hamburg (direkt am Hamburger Hauptbahnhof)

Di. - So. 10.00 uhr - 18.00 Uhr / Donnerstags 10.00 Uhr - 21.00 Uhr

Präsentation der sechs Arbeiten der Kategoriesieger des UNIC AWARD 2013/2014 im Rahmen der seit 1887 bestehenden Messe Kunst und Handwerk.

www.mkg-hamburg.de

www.kunstundhandwerkmesse.de

 
**************
 
 
Der UNIC AWARD auf der Werkstättenmesse in Nürnberg
 
Vom 13. bis 16. März 2014 waren die Nominierungen des UNIC AWARDs erstmalig auf der Werkstättenmesse in Nürnberg zu sehen. Rund 21.000 Besucher sind in den vier Tagen zum Messegelände gereist und haben sich mit großem Interesse um die ausgestellten Objekte des Designwettbewerbes geschart. Unter dem breiten Angebot der Werkstätten erfreute sich gerade diese Ausstellung aus individuellen und einzigartigen Entwürfen behinderter und nicht behinderter Gestalter großer Beliebtheit. So zeigte die Ausstellung jeden Tag Hunderten von Interessenten und Fachleuten was für ein kreatives Potential in diesen Designprozessen steckt. Sie gab vielerorts Anregungen für das eigene Arbeiten und weckte oft auch lebhaftes Kaufinteresse.
Besonderes beliebt waren u.a. die nominierten Objekte "Mappen: Gute Karten", "Veloband Gotthard", "Filzhocker", "Bilderbuch: Köpfe mit Krone", "Kette: Einmal lächeln bitte!", "Memo-Spiel: Homonymos" und die über die Ausstellung wachenden "Molly und Wanda".
 
 
UNIC AWARD Ausstellung auf der Werkstättenmesse in Nürnberg.
Hier zu sehen: "Vase mit Aussicht"
 

 
UNIC AWARD Ausstellung auf der Werkstättenmesse in Nürnberg.
Hier zu sehen: "Abschiedshüllen", "Slipmat" und "Profilhobel"
 
 
Sahar Amirzad mit ihren nominierten Objekten Essig und Öl
 
Die Gestalterin Sahar Amirzad mit ihren
nominierten Gefässen "Essig und Öl".
 
____________________________________________________________________
 
Der UNIC AWARD _ Aktuelle Pressemeldungen
 
Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 08.03.2014 
 
Der Sieg der Katze Molly
Silke Lüdecke gewinnt den UNIC AWARD
 
Nordwest-Zeitung vom 13.03.2014
 
Delme-Keramik für Award nomniert
HANDWER - Arbeiten werden ausgestellt
 
SWR Landesschau 06.03.2014
 
Zwei Künstlerinnen für den UNIC AWARD nominiert

____________________________________________________________________

Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück
 
Der UNIC AWARD zieht Kreise: Nominierte Arbeit soll produziert werden
 
Auf Ihrer Website berichtet die Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück von der Nominierung des Entwurfs "Profilhobel" von Christoph Buchholz.
Laut einer telefonischen Aussage EUCREA gegenüber ist die Werkstatt von der Nominierung im Rahmen des UNIC AWARD so begeistert, das sie den "Profilhobel" in Zukunft in die Produktion übernehmen möchte. Herzlichen Glückwunsch!