JURY UNIC AWARD 2013/2014

NILS HOLGER MOORMANN

„Es ist eigentlich immer toll, der Jury eines Gestaltungspreises anzugehören. Wann sonst bekommt man eine solche Dichte an Kreativität, Motivation und neuartigen Gedankenwelten präsentiert? Beim Unic Design Award verhielt es sich ähnlich und doch auch ein bisschen anders: Während sonst Cleverness schwerer wiegt als Naivität, Produktionsmöglichkeiten und Entsorgungswege mit bedacht werden und immer ein Augenmerk auf aktuellen gestalterischen Strömungen liegt, sprudelt beim Unic Design Award mehrheitlich pure, sorglose Gestaltungslust. Insofern war es mir eine erfrischende Freude, an der Jurierung dieses Preises teilzunehmen.“

Die heftige Begegnung mit der Faszination der Designwelt in den frühen achtziger Jahren führte Nils Holger Moormann zu einem schnellen Abbruch seines Jurastudiums. Der konsequente Ausbau seiner Leidenschaft führte den Autodidakten zur Entwicklung der Firma Moormann mit einer inzwischen international beachteten und vielfach ausgezeichneten Möbelkollektion. Das inmitten der Alpen (Aschau im Chiemgau) ansässige Unternehmen lässt seine Produkte von den in der Nähe ansässigen Betrieben fertigen. Aus dem unkonventionellen Ein-Mann-Unternehmen entwickelte sich eine Firma, die ein Team von 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beschäftigt. Vielfältige Jury- und Vortragstätigkeit. Foto: Roman Thomas www.moormann.de

 

GESCHE JOOST ist Professorin an der Universität der Künste Berlin für das Fachgebiet Designforschung und leitet dort seit 2005 das Design Research Lab. Ihre Forschungsthemen sind Human-Computer-Interaction, Aspekte von Gender- & Diversity in der Kommunikationstechnologie, Community-Building und soziale Nachhaltigkeit sowie Grundlagen der Designtheorie und -forschung. Bis 2010 war Joost als Juniorprofessorin an der TU Berlin in Kooperation mit den Telekom Innovation Laboratories beschäftigt. Sie ist Gründungsmitglied und Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und -forschung, Jurymitglied der Studienstiftung des Deutschen Volkes und Mitglied im persönlichen Beraterkreis sowie im Wahlkampfteam von Peer Steinbrück. www.design-research-lab.org

 

 

CLAUDIA HELMING ist Gründerin und Geschäftsführerin von DaWanda, dem Online-Marktplatz für Designer und Kreative. Sie studierte an der LMU München Romanistik und Tourismus und war danach bei lastminute.com als Head of Operations tätig, bevor sie im Business Development bei Passado Michael Pütz kennenlernte. Im Dezember 2006 gründeten sie gemeinsam DaWanda in Berlin. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 150 Mitarbeiter aus 15 Nationen. www.dawanda.com

 

 

CLAUDIA BANZ (Dr. phil.), Kunsthistorikerin und Kuratorin; seit 2011 Leiterin der Sammlung Kunst und Design nach 1800 im Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg. Außerdem Kuratorin der jährlichen MKG Messe für Kunst und Handwerk.

 

 

BABETTE PETERS ist promovierte Kunsthistorikerin und war als Journalistin für Print, Radio und TV, Publizistin sowie Lehrbeauftragte u.a. an der Leuphana Universität Lüneburg tätig. Sie leitete die Öffentlichkeitsarbeit für verschiedene soziale Projekte und übernahm 1999 die Leitung der Initiative hamburgunddesign° im Auftrag der Kulturbehörde Hamburg. Gemeinsam mit engagierten Vertretern der Designwirtschaft initiierte sie das Designzentrum designxport, das 2014 in der HafenCity Hamburg eröffnen wird. www.hamburgunddesign.de

 

SABINE MEYER gründete 2001 die vielfach ausgezeichnete Kollektion side by side bei den Caritas Wendelstein Werkstätten in Raubling. Damit gelang es ihr erstmals, eine in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung produzierte Produktlinie in den internationalen Markt zu bringen. Sabine Meyer studierte nach einer handwerklichen Ausbildung als Keramikerin in Landshut und Faenza-Italien Industrial Design an der Fachhochschule in München. Neben ihrer Tätigkeit als Projektleiterin für side by side arbeitet sie freiberuflich für andere Werkstätten und gibt Fortbildungen zum Thema Design und Produktentwicklung. www.sidebyside-design.de

 

HANNAH BAUHOFF gründete designjournalists.com – das internationale Netzwerk von Designjournalisten. Die 38-jährige Meisterschülerin der Berliner Kunsthochschule Weissensee hat Design, Architektur und Kulturmanagement  in Deutschland und Frankreich studiert. Seit ihrem Diplom als Produktdesignerin arbeitet sie als freie Journalistin und Redakteurin für deutsche Architektur- und Designmagazine. Parallel dazu forscht sie im Design, berät internationale Unternehmen in Sachen Designvermittlung und lehrt Gestaltung an Kunsthochschulen und Berufsschulen. Hannah Bauhoff lebt und arbeitet in Hamburg. www.designjournalists.com

 

 

MATTHIAS KNIGGE beschäftigte sich nach seinem Studium des Maschinenbaus an der TU Berlin und Produktdesign an der Universität der Künste Berlin mit den Bedürfnissen älterer Nutzer und der Entwicklung generationenübergreifender Lösungen im Sinne des Design für Alle / Universal Design. 2004 gründet Knigge "grauwert - Büro für demografiefeste Produkte und Dienstleistungen“ in Hamburg. In diesem Rahmen berät er Unternehmen, unterstützt bei der Produktentwicklung, führt Produkttests und Analysen durch und vermittelt sein Wissen durch Trainings, Workshops sowie Fachartikel und Vorträge. Er ist Vorstandsmitglied von EDAD (Design für Alle Deutschland). www.grauwert.info

 

JAN KRUSE ist Geschäftsführer der LIGALUX GmbH in Hamburg. Die mehrfach ausgezeichnete Kommunikations- und Design-Agentur zählt unter anderem BREE, Hubert Burda Media, TUI, die KfW und die Deutsche Fernsehlotterie zu ihren Kunden. Nach seinem Studium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg war er nach selbstständiger Tätigkeit als Illustrator zunächst freier Art-Direktor u.a. bei Springer Jacobi, Scholz & Friends und Grey bevor er die Kreativdirektion bei Factor Design übernahm. Mit dem Workshop „Raus aus dem Elfenbeinturm“ beschäftigt er sich mit dem sich verändernden Berufsbild des Designers. www.ligalux.de